Tumblelog by Soup.io
  • swissfondue-interim
  • Inte
  • Schaedelspalta
  • dingens
  • u-dit
  • unique-entity
  • borgdrone
  • fisti
  • HiveFive
  • passingbird
  • Krebs
  • Laserpointer
  • FreXxX
  • athalis
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 16 2017

1254 7871 500
1233 0d85 500
und nochmal langsam für dich: das nennt man rassismus und fremdenhass. und das mögen nummal normale menschen und touristen nicht und bleiben darum weg. DArum gehts. erste reaktionen gibts schon, kannsts ja goggeln.
1073 e7ef 500
Reposted bydiepartei diepartei
ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob so doof bist oder nur so tust. wahrscheinlich ersteres wenn ich guck, was du hier so postest.
0917 b5b1 500

Sächsische Polizei hat Gummigeschosse bei G20 in Hamburg eingesetzt

Wenn das Sächsische Innenministerium nicht sagen will, wo es brennt, dann fragt man halt, wo es raucht!

Auf meine Nachfrage nach der Entwicklung der Lagerbestände von Gummigeschossen bei der Polizei musste das Innenmisterium nun einräumen, dass es nach dem G20-Gipfel in Hamburg weniger Gummigeschosse waren als zuvor. Bisher hatte man zu deren Einsatz die Auskunft verweigert.

Da man im Innenministerium offenbar erkannt hat, dass wir ihnen durch einfache Mathematik auf die Schliche gekommen sind, gibt man dann lieber gleich alles zu: Es war die sächsische Polizei, die Gummigeschosse bei G20 in Hamburg eingesetzt hat.

Wogegen oder gegen wen bleibt aber offen.

Mehr dazu: http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx…

0835 d8f2 500
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
0605 9273 500
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust

Wie Petry mit der Wahrheit die Wählerschaft hinter's Licht führt

Die ehemalige Pfarrersfrau gibt sich mit ihren (neo)liberalen und rassistischen Ansichten gerne christlich und konservativ. Da war der Slogan "frei und christlich-konservativ" schnell gefunden. Doch dann bemerkte Petry ihren Irrtum, als die Korrekturfahne vom Stern-Artikel zurückkam. Man könnte jetzt über die Satire schmunzeln oder lachen. Aber das Lachen bleibt einem im Halse stecken, wenn man hinter die Kulissen schaut und sich vergegenwärtigt, wie Petry mit der Wahrheit die Wählerschaft hinter's Licht führt.

11.7.2009: Die Internet-Domäne "dieblauen.de" wird erstmalig angemeldet.

19.1.2016: Übertragung der Internet-Domäne "dieblauen.de" auf den Web-Dienstleister United Domains.

3.7.2017: Petry aktualisiert die Internet-Domäne "dieblauen.de" [Aber das erfährt die Öffentlichkeit erst am 27.09.2017]

17.9.2017: Michael Muster gründet mit Thomas Strobel und Hubertus von Below die Partei "Die blaue Partei". Weitere Gründungsmitglieder sind bis heute nicht bekannt. [Aber das erfährt die Öffentlichkeit erst am 11.10.2017]

24.9.17: Frauke Petry gewinnt das Direktmandat für den 19. Deutschen Bundestag, auf "AfD-Ticket".

25.9.17: Frauke Petry nutzt die Pressekonferenz der AfD, um sich zu inszenieren, sie würde im kommenden Bundestag nicht der AfD-Fraktion angehören.

26.9.2017: Michael Muster zeigt die Gründung der Partei "Die blaue Partei" beim Bundeswahlleiter an. Die Öffentlichkeit erfährt davon aber zunächst nichts. [Die Öffentlichkeit erfährt es erst am 11.10.2017]

27.9.2017: Journalisten fragen, ob Petry eine neue Partei gründen wolle, die den Namen "die Blauen" trage. Petry verneint das "wahrheitsgemäß": erstens wurde die Partei bereits gegründet und zweitens trägt sie nicht den Namen "die Blauen", sondern "die blaue Partei".

ABER, sie hätte es mal dabei belassen sollen. Wäre zwar die "halbe" Wahrheit gewesen, aber noch nicht gelogen.
Am Rande einer Sitzung des Sächsischen Landtags betonte Petry, dass dahinter <<keine Partei>> stecke.

11.10.2017: Die Öffentlichkeit erfährt, dass es sehr wohl eine Gründung einer neuen Partei gebe.

13.10.2017: Petry bekennt sich zu der neuen Partei.

Was soll man aber nun von einer Politikerin halten, die doch eigentlich Vertrauen und Glaubwürdigkeit verkörpern sollte, aber mit ihren Verwirrspielchen die deutsche Wählerschaft hinter's Licht führt? Kann man ihr noch glauben? Kann man ihr vor allem noch glauben, wenn sie sich von dem rechtsradikalen Kurs der AfD distanzieren wollen, den sie seit zwei Jahren nicht nur maßgeblich geprägt sondern auch vorangetrieben hat? Beispiele, neben dem positiv zu besetzenden Begriff "völkisch" gibt es genug, sei es ihre Rede auf dem Hambacher Schloß 2016, oder dass sie in Nauen noch lauthals verkündete, eine neue Verfassung schreiben zu wollen, und nicht zu vergessen, die Pläne, die an die Madagaskarpläne erinnerten, Flüchtlinge nach Geschlechtern getrennt auf zwei Inseln unterzubringen oder vom Schusswaffengebrauch. Die deutsche Kultur kennt viele schöne Sprichwörter. Eines davon lautet: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht..." Kürzlich erklärte sie zu ihrem Meineid-Verfahren doch tatsächlich "sie wollte nicht absichtlich die Unwahrheit sagen..."

Fragt man nach den Gründen für den Austritt und der Neugründung der Partei, dann ist die Antwort: "Die Extremen in der AfD sind ihr zu dominant. Petry, die die Partei nach wie vor prägt, sagt es anders. In einem dieser langen Sätze spricht sie davon, dass das politische Gewicht von ihr und ihren Getreuen letztlich den Rechtsauslegern nützt. In anderen Worten: Petry hält den Laden zusammen und macht ihn für bürgerliche Wähler attraktiv, während Björn Höcke und andere sich darum kaum scheren und sich mit nationalistischen und radikalen Phrasen profilieren. Sie nutzen, folgt man der These, das, was Petry aufgebaut hat, für ihre Propaganda." Noch im April 2017 hat Petry versucht, der Partei einen realpolitischen Kurs zu verordnen, statt dem Kurs einer Fundamentalopposition zu folgen. Da das nach innen gescheitert ist, versucht sie es nun von aussen: "Petry positioniert die neue Partei bereits für die ersten Wahlen: Wir werden 2019 bei der Landtagswahl in Sachsen und spätestens 2021 bei der Bundestagswahl sehen, welcher Politik die Wähler ihre Stimme geben, sagte sie."

Nur: Petry hatte keine Skrupel, sich mit Unterstützung des Höcke-Lagers zur Vorsitzenden machen zu lassen und völkisch zu reden, als sie es nützlich fand. Daher sind ihre jetzigen Distanzierungen von der Höcke-Linie nichts weiter als strategische Überlegungen. Man wird auch in Zukunft genau hinhören müssen, welches Gedankengut Petry tatsächlich hat

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frauke-petry-gruendung-der-blauen-partei-bestaetigt-15242471.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/afd-frauke-petry-sichert-webdomain-die-blauen-15220314.html

https://www.shz.de/deutschland-welt/bundestagswahl/neue-partei-von-frauke-petry-im-internet-gibt-es-die-blauen-schon-id17938946.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frauke-petry-und-marcus-pretzell-nennen-vorbilder-fuer-neue-partei-15221417.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-das-verlogene-spiel-der-frauke-petry-15220827.html

http://www.taz.de/!5454183/

http://www.sz-online.de/nachrichten/frauke-petry-vollzieht-parteiaustritt-3784902.html

http://www.sz-online.de/nachrichten/warum-frauke-petry-weg-von-der-afd-will-3782238.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-10/frauke-petry-blaue-partei-buergerforum-blaue-wende
0236 c140 500
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
0210 e50d 500


Man weiss es nicht erst seit dem Internet, aber erst durch dieses Neuland-Medium ist klar, dass ein Großteil der kommerziellen Medien kein Interesse daran hat wirklich aufklärerisch zu wirken.

Es braucht dann einen Psychologie-Professor, einen Vortrag den er an der Christian Albrechts Universität in Kiel hielt und eben die freie YouTube-Universität die dann als Multiplikator funktioniert und schon wird der Irrsinn und die Hypokrisie unserer Moderne sehr deutlich.

Der gesamte, äußerst empfehlenswerte, Vortrag ist hier zu finden:

Prof. Dr. Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements
----> https://goo.gl/77pG36
0168 2828 500
Reposted bypleasantoneRemulaner
0166 a556 500
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
0153 a3b7 500
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
0105 880d 500

Typical Theist Argument: "The odds of the universe being the way it is by chance are only 1: [really huge number], ergo, it must have been created by a deity!"

Atheism Resource:
Allow me to refute this argument by way of demonstration: Suppose that I took a deck of cards, shuffled it well, and then spread the cards out, face up on the table. In fact, I will do just that, and post a picture of the outcome so we can both be on the same page.
Take a look at this deck of 54 cards (52 plus the Jokers). Are you particularly awestruck by the ordering of those cards? My guess is that you probably are not. But do you know what the odds of getting all 54 cards in that exact order are? 1: 2*10^71.
To write it out longhand, the odds are 1:230,843,697,339,241,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000

So why did you not find anything impressive in the ordering of these cards despite the nigh impossible odds? The answer is, quite simply, that each and every one of those 2*10^71 is equally probable, so it should cause no surprise that one of them turned up.

Now let's turn the clock back and do the same thing with just a minor tweak: Let's suppose that I shuffled the deck of cards and then I predicted the exact order of all 54 cards in that deck. Suppose that we then we spread the cards out on the table and found that my prediction was exactly correct. Under those circumstances, I expect that you would be (appropriately) awestruck about the ordering of the cards.

So what is different about these two situations? Once again, the answer is quite simple: In the first scenario, we were not seeking to get any particular ordering of the cards. Each possible permutation was as likely as any other, and there was no one permutation that we were actively seeking to achieve. In the second scenario, however, my act of predicting created a targeted outcome. By predicting the order of all 54 cards, I took one of those 2*10^71 possible outcomes, and established it as the one and only outcome that I was attempting to achieve.

In the same way, saying "the odds of the universe being the way that it is are minuscule" is only impressive if one accepts the premise that there was a being who pre-existed the creation of the universe, and who specifically intended that the universe should be as it is, as opposed to any of the near-infinite number of other possible ways that it could have been, which is exactly the point in want of proving!

If one does not assume the existence of a deity as a premise (which one cannot, if one intends for the argument to prove the existence of a deity), one must accept that every possible way that the universe could be is equally likely, and that the universe being the way that it is is no more unlikely than any other possible way that it could have been.

TL;DR: Looking at the odds of the universe being as it is, and concluding that a deity must exist is simply a matter of "begging the question" (taking the conclusion that one intends to prove, and including it as a premise of ones argument).
Reposted byatheism atheism
9812 ea26 500

Verfassungsschutz schließt Beobachtung der AfD nicht aus

Den Grund dafür finde ich putzig. Als würde sich die #AfD erst NACH Petrys Austritt radikalisieren. Wer wollte denn den Begriff 'völkisch' positiv besetzen?

„Der Präsident des VS sagte, dass nach dem Austritt Petry sehr genau hingeschaut werden müsse, ob die radikaleren Kreise innerhalb der Partei das Geschehen in der AfD bestimmten.“

Aber aus einer Überwachung wird sowieso nichts werden, weil 'Denken' und 'Verfassungsschutz' nicht so recht zusammenpassen.

„Noch werde die Partei aber nicht von den Verfassungsschutzbehörden beobachtet. Man müsse das aber überdenken.“ 
#NoAfD #87Prozent

http://www.mdr.de/thueringen/verfassungsschutz-124.html

9739 9d11 500

Jetzt geht es wieder los: Das Spruchbild geht um, dass wir St. Martin, Weihnachten und die Advenzzeit im Namen der Toleranz abschaffen. Das ist auch in diesem Jahr kein bisschen wahrer geworden. Unsere Kollegen klären auf:




https://www.mimikama.at/allgemein/st-martins-umzug/
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl